Unsere Vision

Der TuS Borussia Höchsten 1869 e.V. ist ein durch Ehrenämter getragener, intergenerationaler Sportverein, der seinen Mitgliedern im Dortmunder Süden ein breites Qualitätssportprogramm anbietet, welches sowohl den Freizeit- und Breitensportbereich als auch den ambitionierten Leistungsbereich abdeckt.

Unsere Mission

  • Wir verstehen den TuS als Teil der Höchstener Stadtteilgemeinschaft und möchten diese durch unsere Arbeit fördern.
  • Wir leben im Verein ein vertrauensvolles Miteinander über Mannschafts- und Abteilungsgrenzen hinweg und möchten das interne Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl fördern.
  • Wir fördern ehrenamtliches Engagement und pflegen den Wunsch, dass sich unsere Mitglieder aktiv in die Gestaltung unseres Sport- und Vereinslebens einbringen.
  • Unsere Sportangebote sind darauf ausgerichtet, die Gesundheit ganzheitlich zu fördern und zu erhalten.
  • Inklusion und Integration sind gelebte Bestandteile unseres Vereins.
  • Wir führen Kinder und Jugendliche an unterschiedliche Sport- und Bewegungsarten heran und fördern gleichzeitig ein respektvolles und faires Miteinander im Sport.
  • Wir bieten ein breites und vielfältiges Sportangebot an. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen unserer Mitglieder und sind offen für neue Entwicklungen und Trends.

Unsere Werte

  • Für unser Handeln als Sportverein gelten die demokratischen Wertmaßstäbe der Gleichheit, Vielfalt und Akzeptanz. Wir orientieren uns zudem an den Grundsätzen der ökologischen Nachhaltigkeit und sozialen Verantwortung.
  • Unser Verein begrüßt alle Religionen, Nationalitäten, Ethnien, sowie geschlechtliche und sexuelle Identitäten und setzt sich aktiv für diese ein.
  • Wir legen großen Wert auf die Qualität aller unserer Sportangebote.
  • Wir leben die sportlichen Tugenden Fairness, Respekt und Miteinander als verbindliche Standards im Verein.
  • Wir bekennen uns zu den Gründungstraditionen des Vereins, insbesondere zu dem leidenschaftlichen ehrenamtlichen Engagement für den Sport „auf und um den Höchsten“ sowie an der Bereitschaft, Neues zu wagen.
  • Wir leben und arbeiten mit unseren Betreuerinnen, Trainerinnen und Ehrenamtler*innen entsprechend des verbindlichen Ehrenkodexes des DOSB.

– Die Vorsitzenden des Gesamtvereins –
– Die Vorsitzenden der Handballabteilung –
– Die Vorsitzenden der Volleyballabteilung –
– Die Vorsitzenden der Turn- & Gymnastikabteilung –



Wichtige Informationen für Betroffene:

Sie sind Opfer von Diskriminierung geworden? Bitte wenden Sie sich an eine der unten angegebenen unabhängigen Beratungsstellen.

Sie sind von sexualisierter Gewalt im Sport betroffen, dann wenden Sie sich bitte an die externe, unabhängige Beratungsstelle des Landessportbundes NRW für Betroffene von sexuellen Übergriffen, sexualisierter Gewalt und sexueller Belästigung:

Ladenburger & Lörsch
Rechtsanwältinnen
Neusser Straße 455
50733 Köln

Telefon: 02 21 / 97 31 28-54
Telefax: 02 21 / 97 31 28-55
E-Mail: info@ladenburger-loersch.de
Webseite: http://www.ladenburger-loersch.de/


Alternativ können Sie sich auch vertrauensvoll an das Hilfstelefon des UBSKM wenden: https://beauftragter-missbrauch.de/hilfe/hilfetelefon